Gut erholt von der ersten Saisonniederlage gegen Spitzenreiter Eckersdorf präsentierten sich unsere Bayernligaherren in Würzburg als bärenstarkes Team. Dabei hatte die TG Würzburg 2 deutliche Größenvorteile, die die Erlanger mit starker Physis und Teamdefense ausglichen. Ex-ProB-Center Lars Buss machte zwar 14 Punkte für sein Team, doch dann kam nicht mehr viel dazu. Vor allem im zweiten Viertel machten Wolfgang Vogts Spieler Ernst (28:13). Die Würzburger Presse war dagegen nur selten erfolgreich und kostete die Gastgeber viel Energie. Zur Halbzeit führte Erlangen mit 42:26, auch deswegen, weil unser Jungs diesmal an der Freiwurflinie eiskalt waren, was sich im zweiten Durchgang fortsetzte! Letztlich wurden von 31 Freiwürfen 24 verwandelt, was einer Rekordquote von 77,4 % entspricht. Auch für die Würfe von Downtown hatte unser Team ausreichend Zielwasser getrunken: acht Dreier fanden den Weg ins Nezt, so dass am Ende ein hochverdienter Sieg heraussprang.

Nun gilt es, sich auf das Mittelfrankenderby gegen Aufsteiger TTV Neustadt (So., 29.10., 15.30 Uhr, Egon-v.-Stephani-Halle) vorzubereiten, der nach einem super Saisonstart auf einer Euphoriewelle schwebt.

Unsere Team spielte in Würzburg mit Dani Dorberth (14 Punkte), Mike Grünert (7), Michi Popp (13), Jonas Ritzer (13), Andy Rothberger, Leon Schindler (16), Julius Vogt (3), Fabi Wagner, Jo Wehner (8) und Andi Zeller (4)

facebook twitter youtube flikr

Partner



 

Esscafe Erlangen

 

Fellner Bodensysteme