"22-13-9!" - so lautet nicht die Telefonnummer von Coach Wolfgang Vogt, sondern das Motto für das letzte Saisonspiel unserer Bayernliga Herren am Samstag im Röthelheimpark. Denn im 22. Saisonspiel wollen die Jungs den 13. Sieg - und das mit 9 Punkten Differenz! Das letzte Saisonspiel kann die Mannschaft  selbstbewusst beginnen, denn mit dem 54:61 "Arbeitssieg" in Ingolstadt haben die Jungs auch ohne ihren Topscorer Leon Schindler ihre laufende Serie auf drei Siege ausgebaut - besonders stark war an der Donau Daniel Dorberth mit 26 Punkten, der seine herausragende Statistik am Ende kaum glauben konnte. Am Samstag will das Team das bereits jetzt beste Ergebnis seit dem Aufstieg in die Bayernliga noch einmal toppen und sich mit dem vierten Sieg in Folge und 13. Saisonerfolg aus der Spielzeit verabschieden. Als i-Tüpfelchen werden 9 Punkte Differenz auf die Marschroute gesetzt, denn auch beim Korbverhältnis will die Mannschaft am Ende eine positive Bilanz haben und zeigen, das es nicht nur defensiv zu den starken Teams der Liga gehört.

Beim ersten Aufeinandertreffen im Dezember hatte der Tabellensiebte TSV Nördlingen ein deutliches Nachsehen und musste sich unserem Team mit 76:45 geschlagen geben. Man darf also am Samstag sicherlich einen motivierten Gegner in der Egon-von-Stephani-Halle erwarten, der sich für die deutliche Schlappe rehabilitieren möchte - erst recht, wenn es das Saisonfinale ist! Ein spannendes Spiel mit ordentlich Tempo, vielen Körben und dem einen oder anderen technischen Kabinettstückchen? Warum denn nicht! Denn das wäre sicher auch etwas für die zahlreichen Fans, die erwartet werden, um auch nach dem Spiel gemeinsam mit der Mannschaft die bestens gelaufene Saison abzufeiern! Sprungball ist um 19:30 Uhr.

Also dann: nichts wie rein in die Halle und ran ans Parkett!
#LetsGoTB!!

facebook twitter youtube flikr

Partner



 

Esscafe Erlangen

 

Fellner Bodensysteme