Sensationeller Auswärtssieg beim Lokalrivalen - Viel Tempo auf beiden Seiten -  Offensiv-Feuerwerk von unserer "Flügelzange" Dorberth & Schindler

Damit hatte beim TB wohl keiner gerechnet: Unsere Jungs haben beim Tabellenzweiten TuSpo Heroldsberg sage und schreibe 90 Punkte erzielt und nur 76 zugelassen! Eine ganz starke Erlanger Mannschaft verlor beim ehemaligen Aufstiegsaspiranten kein einziges Viertel! Herausragender Rekord: Leon Schindlers 37 Punkte - noch nie hat ein Erlanger Spieler in der Bayernliga so viele Punkte erzielt! Und dazu gab es einen zweiten Trumpf: "Crazy Man" Daniel Dorberth kam gerade vom Uni-Skikurs zurück, warf und traf aus allen Lagen und kam auf 24 Punkte!

 

Spielfreude pur war das, und die übertrug sich auch auf die anderen Spieler. Nach schwacher Defense zu Beginn stellte sich das Team auf die schnelle Heroldsberger Offense-Transition ein und nahm dem Favoriten ein wichtiges Element. Dazu kamen Erlanger Größenvorteile; Center Vit Karas aus der zweiten Mannschaft zeigte ein tolles Spiel, punktete und reboundete offensiv wie defensiv. Auch dann, wenn das Angriffsspiel einmal stockte und ein Turnover verursacht wurde, zeigten die neun Erlanger Moral. Und die werden die Gegner auch in den verbleibenden drei Spielen zu spüren bekommen. Zunächst wird am kommenden Sonntag Treuchtlingen 2 erwartet, und da ist noch eine Rechnung offen, denn das Hinspiel verlor man stark ersatzgeschwächt haushoch. Wir werden komplett sein, es wird ein ganz anderes Spiel werden. Kurz gesagt: Unser Hunger ist noch längst nicht gestillt!

Unser Team spielte mit Daniel Dorberth (24 Punkte), Mike Grünert (3), Vit Karas (8), Michael Popp (6), Jonas Ritzer (2), Andy Rothberger, Leon Schindler (37), Timon Schmidt (4) und Julius Vogt (6).

facebook twitter youtube flikr

Partner



 

Esscafe Erlangen

 

Fellner Bodensysteme