Unsere Herren hatten bis zu diesem Spiel die wenigsten Dreier der Liga erzielt und wurden folgerichtig von einer Augsburger Zonenverteidigung empfangen - ein Trugschluss: Am Ende hatten sechs der acht TB-Spieler insgesamt 13 Dreier versenkt und Erlangen das Spiel mit 69:73 gewonnen.

Bevor die Zone allerdings stand, stahl die Augsburger Presse den Erlangern gleich zwei Mal den Ball zum 5:0. Nach einem Dorberth-Sololauf von 8:0 stand es aber schnell 8:7! Mit zwei Dreiern von Andy Rothberger und Mike Grünert kam der TB wie Augsburg auf 16 Punkte nach dem ersten Viertel. Dann machte der Schwabe Spindler, was er wollte. 10 Punkte in Folge waren zuviel - Folgerichtig gabe es eine Auszeit und danach schlug der TB zurück: 10 Punkte in Folge!

Kaum hatte Augsburg den Pausenstand von 29:32 mit ihrem dritten (von sieben) Dreier egalisiert, wollte Jonas Ritzer beim Dreier-Shootout nicht fehlen. Leon Schindler setzte noch einen drauf und der TB führte mit 34:40 nach 23 Minuten, hatte dann aber einen Hänger. In der 29. Minute hatte sich Augsburg eine 51:45-Führung erkämpft, aber unsere Jungs hatten Moral, machten den Rückstand wett und so ging es mit 53:53 in den Schlussabschnitt, in dem Jonas Ritzer, der einen Sahnetag erwischt hatte, 10 der 20 Erlanger Punkte erzielte! Schwaben Augsburg gelangen nur noch 16, womit unsere Herren den 9. Sieg einfuhren und drauf und dran sind, den bisherigen Bayernligarekord von 10 Siegen zu toppen. Warum auch nicht, denn Ziele muss man sich einfach setzen!

Unser Team spielte mit Daniel Dorberth (19 Punkte, 5 Dreier), Mike Grünert (10, 1 Dreier), Marvin Gornik (3, 1 Dreier), Jonas Ritzer (20, 3 Dreier), Andy Rothberger (3, 1 Dreier), Leon Schindler (12, 2 Dreier), Julius Vogt (6) und Fabian Wagner.

facebook twitter youtube flikr

Partner



 

Esscafe Erlangen

 

Fellner Bodensysteme