Erfolgreicher Einstand für die TB Damen – Revanche in OT geglückt

Neustadt, 05.10.2013 - Die erste Damenmannschaft konnte ihr erstes Spiel als Aufsteigerinnen in die Bezirksoberliga gegen den TTV Neustadt gewinnen. Nach einer äußerst spannenden Partie endete das Spiel nach einer Verlängerung mit einem Punktestand von 57:56 zu Gunsten des TB Erlangen. Die letzte Begegnung der beiden Mannschaften - letzte Saison spielten beide Mannschaften noch in der Bezirksliga - konnte noch Neustadt mit einem Punkt Unterschied für sich entscheiden. Auf Grund dieser Niederlage stiegen die TB Damen „nur“ als Tabellenzweiter in die Bezirksoberliga auf. Die Erlanger Damen hatten folglich genügend Motivation sich für die Niederlage in eigener Halle zu revanchieren.

Nach gewonnenem Sprungball konnten die TB Damen auch die ersten Korberfolge auf ihrem Konto verbuchen, so dass es bereits nach fünf Minuten 10:0 für die Erlanger Mannschaft stand. Der TTV Neustadt jedoch ließ sich von diesen starken ersten Minuten der Erlangerinnen nicht beeindrucken und erzielte im ersten Viertel noch acht Punkte. Somit ging es für den TB mit einer Vierpunkte-Führung in die erste Viertelpause (12:8).
In den ersten Minuten des zweiten Viertels gelang den Damen des TB Erlangen zunächst kein Korberfolg, weshalb die Gegnerinnen aufholten und mit drei Punkten in Führung gingen. Diese Führung wurde allerdings schnell durch einen Dreipunktewurf auf Seiten der Erlanger durch Laurine Carret egalisiert. Nach Korberfolgen auf beiden Seiten ging die Erlanger Mannschaft zwar mit zwei Punkten Führung (31:29) in die Halbzeitpause, verlor das zweite Viertel jedoch mit 19:21.

Nach der Pause agierte der TB Erlangen nachlässig und verlor folgerichtig sowohl das dritte Viertel 14:18 als auch die Führung an die Neustädter Damen. Folgerichtig stand es nach dem dritten Viertel 47:45 für den TTV Neustadt. Im letzten Spielabschnitt änderte sich am Spielverlauf nicht viel und Neustadt konnte den Vorsprung bis zur 35. Minute bis auf sechs Zähler ausbauen. Nach Auszeit stellte Coach Florian Schmidt auf Zonenverteidigung um und lies die gegnerische Mannschaft anpressen. Mit dieser Drucksituation konnte Neustadt nicht gut umgehen – Neustadt gelang kein Punkt mehr - so dass der TB sich immer weiter heran kämpfen konnte und drei Sekunden vor Schluss der Erlanger Spielerin Jakobs der Ausgleich zum 53:53 durch einen Fast-Break Korbleger gelang. In der verbleibenden regulären Spielzeit konnte Neustadt keinen Punkt mehr erzielen, so dass das Spiel in der Overtime entschieden werden musste.

In der Verlängerung standen dann die fünf erfahrensten Basketballspielerinnen des TB auf dem Feld, um doch noch einen Sieg zu ermöglichen. Auch diese fünf Minuten gestalteten sich als äußerst spannend, da sich keine der beiden Mannschaften klar von der anderen punktemäßig entfernen konnte. Dennoch gelang es den Damen die Nerven zu behalten und in der umkämpften Verlängerung vier Punkte zu erzielen. Diese reichten dann zum 56:57 Sieg, da den Neustädterinnen nur drei Punkte gelangen. Zwar ist bei den TB Damen spielerisch noch Luft nach oben, allerdings konnten auf Grund der kämpferischen Leistung in den letzten Minuten des Spiels zwei wichtige Punkte aus Neustadt entführt werden. Am Ende der Saison wird sich sicherlich zeigen, wie wichtig diese gelungene Revanche noch werden kann.

Für den TB Erlangen spielten: Andine Bieler (2 Punkte), Laurine Carret (17), Lena Dudek (2), Janina Fischer, Ann-Katrin Jakobs (13), Laila Khlifi (4), Julia Kittler, Elena Koeppel (12), Esther Llorente Alvarez (2), Rebecca Petry (2), Tina Witowski (1), Andrea Zestic (2).
Lena Dudek
facebook twitter youtube flikr

Partner

 

LOGO Kanzlei 350px

 

Esscafe Erlangen

 

Fellner Bodensysteme