- Knappe erste Hälfte, geschickte Defenseumstellung, deutliches Endergebnis -

So lässt das Spiel der Damen 1 vom Sonntag gegen die Fibalon Baskets Neumarkt in Kürze zusammenfassen.

Nach einem angespannten Start blieben beide Teams über die gesamte erste Halbzeit auf Augenhöhe. Erlangen spielte geduldig und schnell, traf gute Entscheidungen und nahm die richtigen Würfe. Leider in dieser ersten Phase des Spiels mit einer unterdurchschnittlichen Quote. Dazu kamen Probleme beim Rebound und Fastbreak, die sonst zu den Stärken des Teams zählen.

Die Damen vom TB gingen mit einem Punkt Führung in die Pause (26:25). Die Probleme wurden in der Halbzeitpause angesprochen und in der zweiten Hälfte unter anderem durch eine Umstellung auf Zonendefense minimiert.

Einen weiteren Vorteil konnte sich die Heimmannschaft durch frühen Druck auf die Ballführer erspielen. Viele Fehlpässe und Schrittfehler der Gegner wurden dadurch erzwungen und die TBlerinnen hatten das Spiel in der Hand.

Alle acht Spielerinnen konnten punkten. Besonders auch unsere Aufbauspielerin Mila, die sonst vor allem durch ihr gutes Auge und präzise Pässe herausteht, konnte dieses mal selbst abschließen.

So gewannen wir das dritte Viertel mit 22:5 und bauten unsere erst knappe Führung deutlich aus. Das vierte Viertel kann auch gewonnen werden (24:18), sodass die Partie verdient mit 72:48 gewonnen wird. Besonders stolz darf das Team über die Festigung des 3. Platzes in der Bayernliga Nord sein. Die nächsten Gegner sind der Tabellenerste Herzogenaurach (15.02. um 18 Uhr in Herzogenaurach) und die zweitplatzierte Mannschaft aus Regensburg (08.03. um 17 Uhr Egon-von-Stefani-Halle).

Es spielten: Andrea (19), Clara (8), Janina (5), Lisa (4), Luisa (8), Mila (15), Samira (7), Sophie (6)
facebook twitter youtube flikr

Partner

 

LOGO Kanzlei 350px

 

Esscafe Erlangen

 

Fellner Bodensysteme