Am Samstag bestritten die Damen 1 ihr zweites Auswärtsspiel gegen den Post SV Nürnberg. Die Gegner waren keine Unbekannten, denn die Teams spielten bereits in der Vorbereitung ein Testspiel gegeneinander. Unsere Damen waren also eingestellt auf eine harte Pressverteidigung und eine junge, schnelle Mannschaft. Nach einem guten Start und einer zwischenzeitlichen 10 Punkte Führung, ließen wir die Gegnerinnen kurz vor der Pause noch einmal herankommen und nach den ersten zwei Vierteln stand es nur noch 32:27 für Erlangen. Die zweite Halbzeit verlief dann aus Erlanger Sicht leider ernüchternd. Durch viele gegnerische Fastbreaks, die wir nicht in den Griff bekamen, und einer schlechten Trefferquote unseres Teams, mussten wir die Führung schnell abgeben und verloren das dritte Viertel deutlich mit 6:16. Danach waren wir frustriert und schafften es leider nicht, noch einmal ins Spiel zurückzufinden. So verloren wir schließlich unnötig hoch mit 49:70. Aus der Niederlage können wir, wie auch der Coach danach in der Kabine betonte, einiges lernen und die erste Halbzeit hat auch gezeigt, dass wir durchaus in der Bayernliga mitspielen können. Wir sind nun hochmotiviert, unsere Problemfelder mentale Einstellung, Transitiondefense und Aggressivität bzw. Kampfgeist in den nächsten Trainings und Spielen zu verbessern.

Für den TB spielten: Janina Fischer(8), Friederike Jess(1), Veronika Machui-Ströbel, Sophie Riedl(13), Juliette Sandkamp(6), Clara Stiller(2), Milana Walden(7), Lisa Walter(12), Annika Witan
facebook twitter youtube flikr

Partner

 

LOGO Kanzlei 350px

 

Esscafe Erlangen

 

Fellner Bodensysteme